Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Inhalt:

Dr. Beniamino Fortis

Beniamino Fortis hat in Venedig, Florenz und Berlin studiert und wurde an der Universität Florenz mit einer Arbeit über „Das Ikonische und Anikonische als Paradigmen der zeitgenössischen Auffassung von Kunst und Ästhetik“ promoviert. 

Seine Schwerpunkte in der Forschung sind Ästhetik, Bildwissenschaft und Jüdisches Denken. 

Zuletzt erschien seine Monografie, Tertium Datur. A Reading of Rosenzweig’s ‚New Thinking‘ (Peter Lang 2019), und ein von ihm herausgegebener Sammelband, Bild und Idol. Perspektiven aus Philosophie und jüdischem Denken (Peter Lang 2022). 

https://trustlaws.academia.edu/BeniaminoFortis

https://beniaminofortis.academia.edu/

Dr.

Beniamino Fortis

Institut für Systematische Theologie und Liturgiewissenschaft
Heinrichstr. 78
8010 Graz



Ende dieses Seitenbereichs.

Beginn des Seitenbereichs: Zusatzinformationen:

Ende dieses Seitenbereichs.